Woche 7 - Belgien, Luxemburg, Niederlande

10 Februar - 31 Dezember 1969

Anregungen für Dank und Fürbitte

Wir danken für:

  • die protestantische Kirche in den Niederlanden. Möge sie weiterhin als Zeugnis der sichtbaren Einheit der Kirche dienen.

  • für Christen, die ein Zeugnis für Gerechtigkeit und Frieden in unserer Welt ablegen.

  • Van Gogh, Rembrandt, Brueghel, Vermeer und alle, die unsere Augen mit ihrer Kunst neu sehen ließen.

Wir bitten um/für:

  • Toleranz und gegenseitigen Respekt zwischen Flamen und Wallonen in Belgien.

  • die jungen Menschen, die keine Arbeitsstelle finden können, wenn sie ihre Ausbildung beendet haben.

  • die Drogenabhängigen und alle, die Drogen verkaufen, dass sie ihre Sucht überwinden.

  • die Lebendigkeit der Kirche, dass sie für alle, die ihr Interesse am Glauben verloren haben, wieder Anziehungskraft bekommt.

  • die vielen hundert Asylsuchenden an den Grenzen, die dorthin zurückgeschickt werden, woher sie kamen, und die ohne jegliche Hoffnung auf eine bessere Zukunft ausgewiesen werden.

  • eine offene Diskussion zwischen denen, die glauben, und denen, die nicht glauben, zwischen denen, die in diesen Ländern geboren wurden und denen, die später kamen, damit sich die Menschen nicht verführen lassen, Rassenvorurteile zu entwickeln.

  • das friedliche Zusammenleben von Nachbarn, das von Aufmerksamkeit und Hilfsbereitschaft geprägt ist.

GEBET

Herr Jesus Christus,

du bist die Sonne, die immer aufgeht, aber niemals untergeht.

Du bist die Quelle allen Lebens, du schaffst und erhältst jedes Lebewesen.

Du bist die Quelle aller Nahrung, unser leibliches und geistliches Brot,

du stärkst unseren Körper und auch unsere Seele.

Du bist das Licht, das die Wolken des Irrtums und des Zweifels vertreibt,

und das zu jeder Stunde jeden Tages vor mir hergeht,

und meine Gedanken und mein Handeln lenkt.

Lass mich in deinem Licht wandeln.

Lass mich von deiner Nahrung gestärkt, von deinem Erbarmen erhalten

und von deiner Liebe erwärmt werden.