Nachrichten

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.
  • 25. Mai 12

    Christliche und muslimische Religionsvertreter zu Besuch in Nigeria

    Seit dem 22. Mai ist eine interreligiöse Delegation muslimischer und christlicher Religionsvertreter in Nigeria unterwegs, wo seit einigen Monaten aufflackernde Gewalt die Beziehungen zwischen den beiden Religionsgemeinschaften im nördlichen Nigeria bedroht.

  • 24. Mai 12

    Pfingstbotschaft 2012 der Präsidentinnen und Präsidenten des ÖRK

    Die Tage nach der Auferstehung müssen für die Jünger und Jüngerinnen Jesu sehr rätselhaft und beängstigend gewesen sein. Einige von ihnen hatten den auferstandenen Christus tatsächlich gesehen – im Obergemach, auf der Straße nach Emmaus, hatten sogar seine Wunden berührt und ein Stück Fisch mit ihm gegessen. Jetzt waren sie alle in einem Zimmer versammelt und warteten. Es kann für sie nicht einfach gewesen sein, auf engem Raum beieinander zu...

  • 23. Mai 12

    Kirchenkampagne für Abkommen gegen illegalen Waffenhandel

    Ab Juli 2012 wird es möglicherweise schwieriger, international Waffen zu kaufen und zu verkaufen, um damit Gewalttaten und schwere Verbrechen zu begehen – vorausgesetzt die Regierungen, die sich bereits über die Notwendigkeit einer Kontrolle des Waffenhandels einig sind, verständigen sich auf ein Abkommen, das diese Aufgabe erfüllt und alle konventionellen Waffen abdeckt.

  • 16. Mai 12

    Kirchen bedauern verzögerten Abzug von NATO-Atomwaffen aus Europa

    Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) ruft die NATO dringend auf, auf ihrem Gipfel am 21. und 22. Mai in Chicago, USA, mit gutem Beispiel voranzugehen und die Atomwaffen, die auch zwei Jahrzehnte nach dem Ende des Kalten Krieges noch in Europa deponiert sind, abzuziehen.

  • 11. Mai 12

    Ökumenischer Patriarch mit „Freedom Award“ geehrt

    Der ÖRK gratuliert dem Ökumenischen Patriarchen Bartholomäus I von Konstantinopel zu seiner Auszeichnung mit dem „Freedom of Worship Award“ des Franklin and Eleanor Roosevelt Institute, mit dem er für seine Bemühungen um die Religionsfreiheit, den Dialog und seinen Einsatz für Umweltbelange geehrt wird.

  • 3. Mai 12

    ÖRK-Generalsekretär: „Zu ökumenischer Jüngerschaft berufen“

    „Zusammen mit andere Christen, deren Theologie, Gottesdiensttraditionen und lokale Kontexte sehr anders sein können als unsere eigenen, sind wir zu einer Jüngerschaft berufen, die transformatives Potenzial hat“, sagte ÖRK-Generalsekretär Pastor Dr. Olav Fykse Tveit am Dienstag, dem 1. Mai 2012, zu den Teilnehmenden der Generalkonferenz der Evangelisch-Methodistischen Kirche in den USA.

  • 30. April 12

    Ökumenisches Wassernetzwerk Newsletter April 2012

    EWN logo

    Die neueste Ausgabe des ÖWN-Newsletters berichtet über die Erwartungen der Zivilgesellschaft an den UN-Gipfel Rio+20, über Wasserkonflikte in Guatemala, und von guten Praktiken bei der Umsetzung des Rechts auf Wasser, die von ÖWN-Teilnehmenden dokumentiert wurden.

  • 30. April 12

    ÖRK-Pensionskasse stabilisiert und neuem Management übergeben

    Das Defizit der Pensionskasse des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) konnte ausgeglichen werden und nun kann die Pensionskasse an Profond, eine kollektive Vorsorgeeinrichtung, die gemäß ihren Verträgen mit rund 1.700 Schweizer Unternehmen mehr als drei Milliarden Schweizer Franken verwaltet, übertragen werden.

  • 23. März 12

    CWME ruft zu neuem Verständnis von Mission und Evangelisation auf

    Seit 1982 hat der ÖRK nur eine offizielle Erklärung zum Thema Mission und Evangelisation veröffentlicht. Jetzt, im Jahr 2012, bereitet die ÖRK-Kommission für Weltmission und Evangelisation (CWME) eine weitere Erklärung vor, um im Kontext der sich wandelnden Gegebenheiten in der Welt und der Kirche zu einem neuen Verständnis von Mission und Evangelisation aufzurufen.

  • 22. März 12

    ÖRK fordert internationale Beschränkung des Waffenhandels

    "Kirchen sind Zeuginnen bewaffneter Gewalt, stehen den Betroffenen bei und haben Teil an dem Leid, das sie verursacht. Millionen Menschenleben werden jedes Jahr durch Waffengewalt gefährdet oder ausgelöscht, rund zwei Drittel in Ländern, in denen angeblich Frieden herrscht. Unzulänglich geregelte Waffenex- und -importe sowie Waffentransfers tragen daran eine Mitschuld." Dies stellte der ÖRK-Exekutivausschuss auf seiner jüngsten Tagung in einer...