World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Nachrichten / ÖRK veröffentlicht Toolkit, um Kinder vor sexueller Gewalt zu schützen

ÖRK veröffentlicht Toolkit, um Kinder vor sexueller Gewalt zu schützen

30. April 2020

Deutsche Fassung veröffentlicht am: 30. April 2020

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) hat eine Kampagne gestartet und ein Toolkit mit praxisorientierten und spirituellen Ressourcen für Pastorinnen und Pastoren, andere Kirchenleitende und zur Nutzung in Sonntagsschule und Kindergottesdienst veröffentlicht, um einen ehrlichen Austausch zu fördern und den Kirchen zu helfen, sichere Orte für Kinder zu schaffen.

„Gerade jetzt, da wir uns alle große Sorgen um die Gesundheit von Menschen in der ganzen Welt machen, dürfen wir die Kinder nicht vergessen“, erklärte der geschäftsführende ÖRK-Generalsekretär, Priester Prof. Dr. Ioan Sauca. „Wenn uns die richtigen Hilfsmittel zur Verfügung stehen, um die Warnzeichen zu erkennen, darüber zu sprechen und es zur Anzeige zu bringen, können wir alle dazu beitragen, dass Kinder vor physisch und emotional traumatisierendem Missbrauch geschützt werden“, sagte er weiter.

Die Kampagne mit dem Titel „Out of the shadows and into the light“ (aus dem Schatten holen und ans Licht bringen) und das dazugehörige Toolkit sind ganz konkrete Schritte, um die Menschen für das Thema zu sensibilisieren, über Gefahren und Lösungen aufzuklären und Kinder zu schützen – insbesondere im Kontext der aufgrund der COVID-19-Pandemie vielerorts verhängten Ausgangssperren. Die Kampagne und das Toolkit würdigen, dass Kirchen gut aufgestellt sind, um die Menschen für sexuellen Missbrauch von Kindern zu sensibilisieren, Präventionsmaßnahmen einzurichten und den Opfern zu helfen, insbesondere wenn diese den schwächsten Bevölkerungsgruppen angehören.

Kirchen aus Tansania, Nigeria, Indien, Indonesien und von den Philippinen hatten sich an einem Pilotprojekt der Kampagne beteiligt, im Rahmen dessen Workshops zum Kapazitätsaufbau für Vertreterinnen und Vertreter der Kirchen veranstaltet wurden. Die in diesen Ländern geleistete Arbeit ist in die Ausgestaltung des Toolkits und die Entwicklung von nationalen Aktionsplänen zum Umgang mit den im „Out of the Shadows Index“ genannten Problembereichen eingeflossen. Dieser Index wurde von der Economist Intelligence Unit erstellt und zeigt auf, wie nationale Akteure in 60 Ländern weltweit mit sexuellem Missbrauch und der sexuellen Ausbeutung von Kindern umgehen.

Die Kampagne des ÖRK und das nun veröffentlichte Toolkit sollen das ÖRK-Programm „Engagement der Kirchen für Kinder“ unterstützen, das in Zusammenarbeit mit Mitgliedskirchen, UNICEF und anderen wichtigen Partnern entwickelt wurde, um konkrete Maßnahmen von Kirchen zu fördern, die zur Wahrung und zum Schutz der Rechte von Kindern dienen sollen.

Mit der Veröffentlichung des Toolkits will die Kampagne Kirchen unterstützen, die sich an der Verbreitung der Erkenntnisse und Empfehlungen der Kampagne und der Förderung kostenloser nationaler Hilfetelefone für Kinder beteiligen wollen.

Toolkit „Out of the shadows“(in englischer Sprache)

Schreiben an die Mitgliedskirchen des Ökumenischen Rates der Kirchen und die Mitglieder des ÖRK-Zentralausschusses zu der „Out of the Shadows“-Kampagne und dem dazugehörigen Toolkit

Blogeintrag: Upholding the rights and dignity of children in Asia (in englischer Sprache)

Engagement der Kirchen für Kinder

Online-Plattform für das Engagement der Kirchen für Kinder